Neuigkeiten

Neuer Vereinsvorstand

Bild des Benutzers Patrick Noger
Wahlen

An der 8. ord. Generalversammlung vom 19. November 2014 haben mit Maj Beda Ruckstuhl (Vize-Präsident), Oblt Ralph Jaeger (Aktuar), Oblt Nicolas Passaplan (Beisitzer) und meiner Wenigkeit vier Mitglieder ihren Rücktritt aus dem Vorstand gegeben.

Der neue Vereinsvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident
Oblt Pirmin Niederberger (neu)

Vize-Präsident
Oblt Maurice Ruckstuhl (neu)

Aktuar
Oblt Andreas Mattle (neu)

Kassier
Oblt Michael Amrhein

Beisitzer
Hptm Ramon Küenzi

Beisitzer
Lt Nicolas Penseyres (neu)

Tags: 

Auszeichnung "Ausserdienstliche Tätigkeiten"

Bild des Benutzers Patrick Noger
Ribbon

Ab dem 01.01.2014 besteht die Möglichkeit, im Bereich der ausserdienstlichen Tätigkeiten eine Auszeichnung (Stufen 1 und 2) zu erwerben. Mit der Verleihung der Auszeichnung soll die absolvierte militärische Weiterausbildung in den Bereichen "Schiessen mit der persönlichen Waffe", "Führungs- und Weiterausbildung" der Allgemeinen Grundausbildung (AGA) und der Funktionsgrundsausbildung (FGA) gebührend anerkannt werden.

Der Chef Schiesswesen und ausserdienstliche Tätigkeiten (SAT) erlässt die entsprechende Ergänzung zum Reglement 51.004 zur Erlangung der Auszeichnung.

Tags: 

25 Jahre UNO-Einsätze

Bild des Benutzers Patrick Noger
SWISSINT

Am vergangenen Wochenende blickte die Schweizer Friedensförderung auf 25 Jahre UNO-Einsätze zurück. Seit ihren ersten Einsätzen in Namibia und in der Westsahara hat die Schweizer Armee ihr internationales Engagement zur Friedensförderung auf- und ausgebaut.

Tags: 

WEA - Weiterentwicklung der Armee

Bild des Benutzers Patrick Noger

Die aktuelle Weiterentwicklung der Armee wurde mit dem sicherheitspolitischen Bericht vom 23. Juni 2010 und dem Armeebericht vom 1. Oktober 2010 angestossen. Sie dient dazu, ab 2017 die Bereitschaft der Armee zu erhöhen, die Ausbildung und Ausrüstung zu verbessern sowie die regionale Verankerung zu stärken. Schliesslich geht es auch darum, das Verhältnis zwischen den Leistungen und den finanziellen Mitteln auf eine nachhaltig solide Basis zu stellen.

Tags: 

Podiumsdiskussion Gripen

Bild des Benutzers Patrick Noger
Gripen

Hinblickend auf die Volksabstimmungen vom 18. Mai 2014 lädt die Offiziersgesellschaft der Universität Fribourg zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum Thema "Kampfjet Gripen" ein. Der Anlass findet am Dienstag, 06.05.2014 um 1800 Uhr im Auditorium B der Universität Miséricorde statt und wird durch Herrn Serge Gumy, den stellvertretenden Chefredaktor der Zeitung La Liberté, moderiert. Von Seiten der Armee konnte der Kommandant Luftwaffe, KKdt Aldo Schellenberg, verpflichtet werden.

Tags: 

Das Netzwerk der Partnervereine wächst – Die Offiziere des Campus Lausanne gründen ihren Offiziersverein

Bild des Benutzers Patrick Noger

Seit kurzem dürfen wir auf einen neuen Partner in der Westschweiz zählen. Studierende Offiziere haben an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) und an der Université de Lausanne einen weiteren Offiziersverein ins Leben gerufen.
Im Namen der Offiziersgesellschaft der Universität Fribourg danke ich Of@campusLausanne für die Einladung zur Gründungsversammlung und wünsche viel Erfolg!

Tags: 

Of@UniFR sagt Ja zur Wehrpflicht

Bild des Benutzers Patrick Noger

In der Schweiz wird dieses Jahr über die bewährte Wehrpflicht abgestimmt. Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) fordert mit einer Initiative die Abschaffung der Wehrpflicht. Die Offiziersvereine der schweizerischen Universitäten und Hochschulen lehnen diese Initiative klar ab. Das gemeinsame Positionspapier gegen die GSoA-Initiative und für die Wehrpflicht befindet sich im Downloadbereich. Nachfolgend die wichtigsten Argumente aus der Sicht junger Offiziere für die Beibehaltung der Wehrpflicht in der Schweiz. Die Wehrpflicht… - kann genügend fähige Soldaten und Kader rekrutieren.

Tags: 

ECTS für militärische Kaderausbildung

Bild des Benutzers Patrick Noger

Die Universität St. Gallen (HSG) ermöglicht Offizieren und höheren Unteroffizieren die Anrechnung der militärischen Kaderausbildung in Form von sogenannten Credits (ECTS Punkten). Die Umsetzung erfolgte am 17. September 2012 mit dem Start des Herbstsemesters. Damit werden nach der bereits bestehenden Anerkennung und Anrechnung von weiterführenden Lehrgängen in verschiedenen Fachhochschulen erstmals die Kadergrundausbildung und die praktische Führungstätigkeit in der Schweizer Armee durch eine renommierte Universität anerkannt.

Tags: